Gewinnspiel: Sharonbakerliest.blogspot.de

SharonBaker vom oben genannten Blog veranstaltet ein Gewinnspiel. Es geht um das Buch „Ghostman“. Schaut doch einfach mal vorbei, denn es lohnt sich auf jeden Fall!!!

http://sharonbakerliest.blogspot.de/2013/08/verlosung.html

 

„Ghostman“ aus dem Goldmann Verlag

Kein Coup ist zu heiß für ihn, kein Job ist zu gefährlich …

Sich unsichtbar zu machen, ist sein tägliches Geschäft. Alles Mögliche verschwinden zu lassen, damit kennt er sich aus. Diesmal geht es um einen misslungenen Überfall auf ein Kasino. Er soll aufräumen, die Spuren beseitigen. Eine Millionen Dollar in bar stehen auf dem Spiel – 48 Stunden hat er Zeit. Und da draußen gibt es jemanden, der es auf seinen Kopf abgesehen hat. Aber auch der wird ihn zuerst einmal finden müssen. Sie nennen ihn schließlich nicht umsonst „Ghostman“.

 

 

Advertisements

Rezension „Pfingstrosen im September“ von Camille Noe Pagan

 


Taschenbuch, 314 Seiten

Originaltitel „The Art of forgetting“
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-442-381579-9
Reihe: 1/1
erschienen: 17. Juni 2013
€ 8,99

Beim Verlag kaufen:
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Pfingstrosen-im-September-Roman/Camille-Noe-Pagan/e421183.rhd

Leseprobe:
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Pfingstrosen-im-September-Roman/Camille-Noe-Pagan/e421183.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox

Bei Amazon kaufen
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3442381576/verlagsgruppe-21/

 


Seit der Schulzeit steht Marissa Rogers im Schatten ihrer besten Freundin, der charismatischen Balletttänzerin Julia Ferrar. Doch trotz ihrer Schüchternheit hat die intelligente junge Frau als Redakteurin in New York Karriere gemacht. Als Julia bei einem Unfall das Gedächtnis verliert, ändert sich das Leben der beiden Freundinnen mit einem Schlag. Gemeinsam kämpfen sie um ihre Erinnerungen und werden dabei mit einer vergessen geglaubten Geschichte konfrontiert: Einst gab eine der Frauen um ihrer Freundschaft willen ihre große Liebe auf …


Lieblingszitat:

Seite 247 „Glaub mir das Gewicht der Erwartungen die andere Menschen an einen stellen wird man nämlich am allerschwersten los.“

Dieses Buch fiel mir durch sein wunderschönes Cover aus. Das Pink der Pfingstrosen vor dem farblosen Hintergrund ist ein absoluter Hingucker. Allein deswegen hatte ich schon ein Auge darauf geworfen. Außerdem finde ich es schön, dass man nicht sofort eine Idee bekommt worum es in dem Buch wirklich geht.
Der Klapptext machte mich neugierig auf mehr.
Was ist so schlimmes passiert in der Vergangenheit, dass Marissa ihre große Liebe für die Freundschaft aufgab? Diese Frage beschäftigte mich. Die Story nahm mich sofort gefangen, und ich las das Buch am Stück durch. Und ich muss sagen, ich bin wirklich überrascht.

Es wird die Geschichte von zwei Freundinnen erzählt: Julia und Marissa – und zwar aus Marissas Sicht. Gleich zu Beginn ereignet sich ein schwerer Unfall, bei dem Julia ihr Gedächtnis verliert. Dieser Unfall scheint alles auf den Kopf zu stellen, was Marissa für ihr schönes heiles Leben hielt. Denn Julia legt ihre Prioritäten auf einmal ganz anders. Und immer wieder kommt für mich die Frage hoch – ist in dieser Freundschaft nicht immer eine diejenige, die zurücksteckt und die andere immer die, die fordert?

Marissa ist mir sehr sympathisch, wobei sie es leider immer allen recht machen möchte. Sie sollte viel öfter auch an sich denken. Doch sie macht im Laufe der Handlung eine Wandlung durch, die mir sehr gut gefällt. Denn sie fängt an, ihr Leben so zu Leben wie sie es will und nicht danach zu richten, was andere von ihr erwarten.

Julia ist mir etwas unsympathisch. Manchmal kommt in mir die Frage hoch, ob ihr Gedächtnisschwund wirklich echt ist oder ob er gespielt ist. Zu krass sind ihre Stimmungsschwankungen und auch ihre Ideen von der Freundschaft zu Marissa, die Vorwürfe und ihre Geheimnisse. Spät stellt sich raus, dass alles wirklich echt ist und auch diese heftigen Veränderungen nicht unnormal für einen Gedächtnisverlust. Ich habe mich am Ende mit ihr versöhnt… aber trotzdem wäre sie keine Freundin für mich.

Die Handlung lässt sich auch dank des angenehmen Schreibstils und der Perspektive flüssig lesen und man möchte das Buch eigentlich gar nicht aus der Hand legen, denn man will wissen, wie es weitergeht, wie sich die Geheimnisse aufklären und wie die Geschichte ausgeht. Und vor allem: Für wen entscheidet sich Marissa? Für die alte „erste große Liebe“ oder für ihren derzeitigen Partner. Ich konnte erst aufhören als sich alles aufgeklärt hat.

 


Alles in allem eine schöne Geschichte über Freundschaft die dazu anregt zu überlegen, wie viel man von sich selbst aufgibt um für andere dazu sein. Ich gebe vier Federn plus eine halbe und spreche somit eine absolute Leseempfehlung für „Pfingstrosen im September“ aus. Lest es!!!



Vielen lieben Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.


Camille Noe Pagan arbeitet als Journalistin für Printmedien wie ForbesGlamourWomen’s HealthMen’s Health und Reader’s Digest. Sie ist Mitherausgeberin von Arthritis Today und Mitbegründerin der Website SvelteGourmand. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Ann Arbor, Michigan.

www.camillenoepagan.com

 

© Inhaltsangabe, Cover, Autorenbiografie und Buchdaten http://www.randomhouse.de


 

[Buchvorstellung] Poppy J. Anderson – Verliebt in der Nachspielzeit

Hey ihr Lieben,

ich habe gleich noch eine Neuvorstellung für Euch. Und zwar handelt es sich um eine Story von meinen Lieblingsfootballern. Diese spielt allerdings vor „Make Love und spiel Football“ und „Touchdown ins Glück“.


Worum geht’s:

Hanna Dubois kann es nicht glauben! Ihre erste Woche in New York City hält einige Überraschungen für sie bereit: Sie bekommt das heiß ersehnte Stipendium, wird in einen Autounfall, den Paparazzi verursacht haben, verwickelt und lernt dabei John kennen – das Bild von einem Mann. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den berühmten ehemaligen Quarterback, dessen Schritte ständig von Pressevertretern überwacht werden. Eine wahre Hetzjagd auf Hanna beginnt, an der die Beziehung der beiden zu zerbrechen droht …

 

Ich bin gespannt wie es mit John und Hanna begann.
Wie sieht es bei euch aus, interessiert ihr euch auch für Football? Oder ist dies gar kein Sport für euch? Habt ihr einen der ersten beiden Romane gelesen? Ich freue mich auf eure Rückmeldungen.

[Buchvorstellung] Erik Kellen – Das Lied von Anevay und Robert

Hallo ihr Lieben,

Ich habe Neuigkeiten von Erik Kellen, dem Autor von „Gezeiten Zauber“. Und zwar kommt Anfang August sein neues Werk und ich darf es schon einmal anlesen.

 


Worum geht es?

Man sagt, es gibt Seelen, die eine Geschichte miteinander teilen.
Verbunden auf ewig, durch den Klang der Zeit.

Sie sind die Zeilen eines Liedes, dessen Name Schicksal ist.


New York:
In einer regnerischen Nacht wird die sechzehnjährige Anevay von den gefürchteten Schwarzhüten aufgegriffen und ins Gefängnis Fallen Angels gebracht. Weil sie Indianerin ist, glaubt man, sie könne eine Wild One sein – eine angehende Zauberin der verhassten Stämme. Es beginnt eine Zeit des Martyriums für das Mädchen. Doch Anevay ist zäh und kennt nur ein Ziel: Flucht.

London:
Der junge Lord Humberstone reist im Auftrag seiner Königin und des Nordischen Feuerbundes nach Hammaburg. Dort soll er für den Kronprinzen eine neue Kriegsmaschine bauen. Doch immer häufiger fragt sich Robert, ob er seine Begabung für derlei blutiges Handwerk hergeben soll. Denn der Lord hütet gefährliche Geheimnisse. Eines Tages rettet er ein Leben und wird dadurch zum Helden der Stadt, aber auch zum Feind der Mächtigen.

Mehr zu TheEmpireOfStones findet ihr auf http://theempiresofstones.blogspot.de/


Habt ihr Gezeitenzauber gelesen? Was meint ihr zu dem Buch, wäre es auch was für Euch? Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen. Ich bin schon ganz gespannt darauf!!!

[Neu im Regal] Aktueller Lesestoff

Hallo ihr Lieben,

ich habe in der vergangenen Woche einige tolle neue Bücher bekommen, die nun darauf warten gelesen zu werden. Es handelt sich um folgende Bücher:

Kill Order – Andrea Gunschera


„Der Ex-PLO Kämpfer und ehemalige Auftragsmörder Nikolaj Fedorow hat seine alte Existenz hinter sich gelassen. Zurückgezogen lebt er das Leben eines Malers und versucht seine Vergangenheit zu vergessen. Doch die holt ihn ein, als der Mossad ihn aufspürt und sich für seinen letzten Auftrag interessiert – den spektakulär inszenierten Mord an einem jüdischen Politiker. Die Ermittlungen der israelischen Agenten bringen eine weitere Partei ins mörderische Spiel, die um jeden Preis zu verhindern sucht, dass Nikolaj dem Mossad lebend in die Hände fällt und Informationen über das Attentat und seine Hintergründe preisgibt. Als Carmen Arndt auf der Bildfläche erscheint, die Frau, die Nikolaj einst liebte und die er verraten hat, gerät die Situation außer Kontrolle…“

Raven- The Shadow Force 01 – Andrea Mertz

„Spionageaktivitäten im Inland und Ausland, geheime Kampfeinsätze, Terror- und Spionageabwehr – die Agenten der britischen Eliteeinheit Shadow Force sind immer dort im Einsatz, wo andere Einheiten versagen oder nicht weiter vorstoßen dürfen. Captain John ‚Raven‘ McDermott kennt nach seiner Flucht aus der Gefangenschaft nur ein Ziel: Er muss die Schwester seines besten Freundes Frank aus großer Gefahr retten und beschützen. Gefoltert an Körper und Seele, verfolgt und allein, muss er den Kampf mit einem übermächtigen Gegner aufnehmen und ein Komplott in den eigenen Reihen aufdecken, das zum Ende der Shadow Force führen könnte, wenn niemand die Drahtzieher enttarnt. Jede Sekunde zählt. Dass seine attraktive Schutzbefohlene Lianne ungewohnte Gefühle in ihm weckt und ihren eigenen Kopf hat, macht sein Leben und die Erfüllung seiner Pflichten nicht gerade leichter.“

Hoffnung ist ein weites Feld – Kai Blum

Die mecklenburgischen Landarbeiter Marie und Hans Sievers wandern im Sommer 1881 mit ihren Kindern in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach Amerika aus. Sie gehören zu den vielen deutschen Auswanderern, die von der US-Regierung kostenloses Ackerland in den Weiten Nord-Dakotas erhalten.
Doch der Anfang in der neuen Umgebung ist schwerer als gedacht: Das Wetter ist unberechenbar und die Felder der Neuankömmlinge werden von Feuer und Heuschrecken heimgesucht. Einige der anderen Siedler schrecken zudem vor nichts zurück, um ihre Ziele zu erreichen oder alte Rechnungen zu begleichen.
Mit „Hoffnung ist ein weites Feld“ beginnt eine Reihe von Auswanderer-Krimis, die dem Leben der Familie Sievers sowie ihrer Verwandten, Freunde und Nachbarn von den 1880er Jahren bis ans Ende des Zweiten Weltkriegs folgen.

Pfingstrosen im September – Camille Noe Pagan

Seit der Schulzeit steht Marissa Rogers im Schatten ihrer besten Freundin, der charismatischen Balletttänzerin Julia Ferrar. Doch trotz ihrer Schüchternheit hat die intelligente junge Frau als Redakteurin eines New Yorker Hochglanzmagazins Karriere gemacht. Als Julia bei einem Unfall das Gedächtnis verliert, ändert sich das Leben der beiden Freundinnen mit einem Schlag. Gemeinsam kämpfen sie um ihre Erinnerungen und werden dabei mit einer vergessen geglaubten Geschichte konfrontiert: Einst gab eine der Frauen um ihrer Freundschaft willen ihre große Liebe auf …

 

 

Soul Beach – Kate Harrison

Meine Schwester ist tot.
Seit vier Monaten und fünf Tagen.
Ermordet.
Heute habe ich eine E-Mail erhalten.
Von ihr.
Als Alice eine E-Mail von ihrer toten Schwester bekommt, hält sie das zunächst für einen schlechten Scherz. Dann folgt jedoch eine Einladung in die virtuelle Welt von Soul Beach, einem idyllischen Strandparadies, wo ihre Schwester Megan seit ihrer Ermordung festsitzt.
Unter http://www.soulbeach.org entdeckt Alice eine völlig neue Welt abseits der Realität, die sie mehr und mehr in ihren Bann zieht.
Doch wer steckt hinter Soul Beach und warum herrschen hier solch strenge Regeln?
Warum wird der Strand nur von Jungen und Schönen bewohnt?
Und warum sind sie alle tot?
Wer hat Megan umgebracht?
Und könnte Alice das nächste Opfer sein?
Frostiges Paradies ist der erste Band der Soul Beach-Trilogie.

 

Warum welches Buch?

Soul Beach stand ganz oben auf meiner Wunschliste. Naja, und nachdem ich eine tolle Rezension gesehen habe, wollte ich es auch unbedingt haben. Also habe ich es mir einfach gekauft. Pfui Buchkaufverbot… =) Darf für besonders wichtige und dringende Buchkäufe mal unterbrochen werden…
Pfingstrosen im September habe ich vom Blanvalet-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Es war eines meiner Wunschtitel von dem Verlag und ich freue mich wirklich sehr dass ich es lesen darf. Habe es schon angefangen und die ersten 50 Seiten sind schon sehr vielversprechend.
Kai Blum hat mich angeschrieben, ob ich sein Buch Hoffnung ist ein weites Feld lesen möchte und nach der extralangen Leseprobe möchte ich sehr gern erfahren wie es weitergeht. Vielen vielen Dank dafür!!
Von Raven erfuhr ich durch eine Pressemitteilung… und ich war sofort Feuer und Flamme. Da mein Schatz ja immer noch im Auslandseinsatz ist, interessiert mich alles, was in irgendeiner Weise in die gleiche Richtung geht. Vielen lieben Dank für die Bereitsstellung eines Exemplares.
Und Kill Order habe ich von Bookshouse zur Verfügung gestellt bekommen. Da ich derzeit wirklich Lust auf einen spannenden Roman habe und demnächst wieder Zug fahren muss kam mir dieses EBook gerade recht. Ich bin schon ganz gespannt!
Und ein echtes Highlight kam heute dazu und schob sich schnell auf Platz eins meiner „Must-read“-Liste:


Willkommen in Hawks – Hannah Wunder

„Charlotte Engel ist mit Leib und Seele Großstadtkind. Allzu unangenehm ist da die Vorstellung, ihr geliebtes München zu verlassen, um ein ganzes Jahr in einem ausgestorbenen Kaff namens Hawks in Michigan zu leben. Da Charlotte aber nun einmal Charlotte ist, stellt sie sich der Herausforderung – nicht ahnend, dass die kommende Zeit alles verändern wird.
Mit Charlottes ungetrübtem Optimismus und Cameron McCreadys vermeintlich verlorenem Leben prallen Welten aufeinander. Als Partner für ein Schulprojekt zusammengeführt, wachsen sie entgegen aller Erwartungen über sich hinaus und werden zu weitaus mehr. Die Landung auf dem Boden der Tatsachen verläuft unsanfter, als sie es je hätten erwarten können: Wegen eines Verbrechens, das er nicht begangen zu haben beteuert, wird Cameron zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, während Charlotte mit dem Kummer ihres Lebens zurück nach Deutschland fliegt.
Fünf Jahre später zieht es sowohl Charlotte als auch Cameron wieder nach Hawks. Nicht nur ihre Zuneigung füreinander erwacht. Auch derjenige, dessen Haftstrafe Cameron abgesessen hat, reagiert. Ein alles andere als ungefährlicher Wettlauf gegen die Vergangenheit beginnt.“

 

Ist das nicht wirklich ein tolles Cover und ein verlockender Text?? Dank Inga von www.sharonbakerliest.blogspot.de bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Und nachdem sie es mir auch noch wärmstens ans Herz gelegt hat fasste ich mir ein Herz und schrieb die Autorin an. Und sie hat mir tatsächlich ein Exemplar zur Verfügung gestellt!!! Ich bin total begeistert…

So, nun wisst ihr, was demnächst auf meinem Kindle und auf meinem Nachttisch liegt. Kennt ihr eines der Bücher schon und könnt es mir empfehlen?? Oder hat euch eines nicht so überzeugt? Ich freue mich auf eure Rückmeldungen!!


 

© Inhaltsangaben und Cover www.amazon.de
© Bild und Inhaltsangabe „Raven“ aus der Pressemitteilung des Sieben-Verlages

[Rezension] Das Nebelhaus – Eric Berg



Klappbroschur, 416 Seiten
Verlag: Limes
ISBN: 978-3-8090-2615-0
Reihe: 1/1
erschienen: 4. März 2013
€ 14,99

Beim Verlag kaufen:
http://www.randomhouse.de/Paperback/Das-Nebelhaus-Roman/Eric-Berg/e396212.rhd

Leseprobe:
http://www.randomhouse.de/Paperback/Das-Nebelhaus-Roman/Eric-Berg/e396212.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox

Bei Amazon kaufen
http://www.amazon.de/Das-Nebelhaus-Roman-Eric-Berg/dp/3809026158

Was geschah in der »Blutnacht von Hiddensee«?

Seit Jahren haben sich die Studienfreunde Timo, Philipp, Yasmin und Leonie aus den Augen verloren. Als sie sich im Internet wiederbegegnen, verabreden sie sich für ein Wiedersehen auf Hiddensee. Doch das Treffen endet mit einem grauenvollen Verbrechen: In einer stürmischen Septembernacht werden drei Menschen erschossen, eine Frau wird schwer verletzt und fällt ins Koma.
Zwei Jahre nach dem Massaker beginnt die Journalistin Doro Kagel, den Fall neu aufzurollen. Nach und nach kommt sie den tatsächlichen Geschehnissen jener Nacht auf die Spur, und bald keimt in ihr ein schrecklicher Verdacht auf …

Ich mag Geschichten, die zwei Handlungsstränge haben, so auch „Das Nebelhaus“. Es wird die Handlung erzählt die zur Mordnacht 2002 auf Hiddensee geführt hat und nebenher die von Doro, Journalistin, die zwei Jahre später zum Jahrestag den Fall neu aufrollt.
Die Art wie Doro ermittelt ist mir sehr sympathisch. Sie befragt alle die auch nur im Geringsten beteiligt waren, um so ihre eigene Sicht auf die Vorfälle zu bekommen. Sie lässt sich nicht davon abschrecken auch mal abgewiesen zu werden, sondern ist hartnäckig und doch freundlich. Und so kommt sie auch ans Ziel. Sie findet heraus, was wirklich passiert ist und findet neue Vertraute.

Die vier Hauptcharaktere der Handlung von 2002 sind äußerst vielschichtig und schwer zu durchschauen. Allesamt sind sie mir aber gleichwohl sympathisch wie unheimlich. Ich möchte nicht glauben dass Leonie wirklich die Täterin ist, doch immer wieder kommt sie zur Sprache – ist sie wirklich so krank?
Und was, wenn es Phillip nun endgültig gereicht hat? Wurde Herr Nan von seiner Vergangenheit eingeholt? Oder hat doch Yim etwas zu verbergen?
Bis zu den letzten Seiten ist man sich als Leser des Verlaufes der Handlung nicht sicher, sodass auch der Spannungsbogen hochgehalten wird.
Der Schreibstil ist flüssig und verständlich. Man kann der Handlung sehr gut folgen. Auch die Zeitsprünge irritieren nicht. Die Handlung ist manchmal verknüpft und man fragt sich, was die Geschichte des Hausmeisterpärchens mit den Morden zu tun hat, aber auch dies klärt sich auf. Also nicht kompliziert geschrieben und von den Sprüngen gut verfolgbar.
Das Cover und die Gestaltung des Buches gefallen mir sehr gut. Das grün hat etwas Friedliches und ist nicht so düster, wie man es von anderen Neuerscheinungen kennt. Ich finde es sehr gelungen und passend für die Geschichte.
Auch das Setting finde ich sehr gut. Ich kann es mir sehr gut vorstellen wie unheimlich es auf einer Insel werden kann, wenn es stürmt, man Schatten sieht wo keine sind, und wenn man aufgrund der Einsamkeit die man dann erlebt auch etwas paranoid wird. Ich werde aufpassen müssen wenn ich das nächste Mal an der See bin und ein Sturm aufzieht.

Eric, du hast tolle Bilder in meinem Kopf erzeugt, mich unheimlich in die Irre geführt und mir viele spannende Lesestunden bereitet. Ich freu mich auf mehr!!!

Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Eric Berg (den viele unter einem anderen Namen kennen.. =) ) für das nette Spontangespräch auf der Messe. Ich habe nun da ich den Autor kenne noch einen ganz anderen Blick auf das Buch gewonnen. Und ich bin gespannt auf den nächsten Krimi und werde ganz sicher in naher Zukunft eines der historischen Meisterwerke (welches auf meinem SUB liegt) lesen.
Vielen lieben Dank auch an Herrn Rothfuss vom Blanvalet-Verlag, dass er mir dieses tolle Gespräch ermöglicht hat! Vielen lieben Dank!!!

Eric Berg ist das Pseudonym eines höchst erfolgreichen deutschen Autors, der sich mit historischen Romanen einen Namen gemacht hat. Mit Das Nebelhaus verwirklicht er einen langgehegten schriftstellerischen Traum: das Schreiben eines Kriminalromans. Vor der stimmungsvollen Kulisse der sturmumtosten Ostseeinsel Hiddensee entfaltet Eric Berg eine spannungsgeladene Geschichte, die den Leser mitten hinein führt in die Abgründe menschlichen Handelns.

© Inhaltsangabe, Autorenbiografie, Cover: http://www.randomhouse.de/

[Getagged] Ein Award… <3

Hallo ihr Lieben,

die liebe Mikka von www.mikkaliest.blogspot.de hat mir den „One-Lovely-Blog-“ Award verliehen. Da isser… ❤ Ich freu mich total. Vielen lieben Dank.

Nun gibt es dazu auch ein paar Regeln:

Die Regeln

  • Verlinke die Person, die dir den Award verliehen hat  
  • Platziere das Logo auf deinem Blog  
  • Erzähle 7 Dinge über dich   
  • Gib den Award an 15 andere Blogs weiter.

Sieben Dinge über mich:

Erstens:     Ich bin total vernarrt in meinen kleinen süßen Perser. Ihr seht ihn auf meiner „Mich“Seite. Der kleine ist so schnuffig, ich könnte ihn jeden Tag wieder neu abknutschen. Er ist eher Hund als Kater, total anhänglich… freut sich wenn ich morgens wach werde, denn er muss sich dann sofort neben mich setzen, damit ich ihn kraulen kann.. Und neuerdings macht er Sitz.. =) Hach ja, ich mag ihn nicht hergeben…

Zweitens:    Ich komme nicht gegen meinen SUB an. Es ist schon eher ein RUB (Regal-Ungelesener-Bücher) Aber immer wenn ich mir vornehme, jetzt lese ich Bücher vom Stapel erscheint wieder ein neues tolles Buch, was dazukommt. Schlimm. Ich glaube eine Anti-Buchkaufgruppe hätte ihre wahre Freude an mir.

Drittens:    Ich steh total auf CSI:-Folgen. Rizzoli&Isles, Bones, CrossingJordan, NavyCIS, … all all all das. Neuerdings auch The Glades. Ich hab mich wie ein Kind gefreut, dass ich jetzt neuerdings SKY hab und auch RTLCrime schauen kann und SKYKrimi und Fox… Da kommen die nämlich den ganzen Tag über… =) BTW.. ist Sat1 Time.. Navy CIS ^^

Viertens:     Ich bin ein absoluter Eintracht Fan. Nein, nicht Eintracht Frankfurt… es gibt nur eine wahre Eintracht, nämlich die Löwen aus Braunschweig. Und jetzt, da wir auch Bundesliga spielen kennt uns auch jeder Fußballfan. Vorher war Braunschweig nur wirklichen Kennern ein Begriff, ist die Stadt doch aber Bundesliga-Gründungsmitglied, Vorreiter für Trikotwerbung, und auch „Schuld“ an der deutschen Fußballhysterie: Denn Konrad Koch brachte den Fußball nach Deutschland… an eine Schule nach Braunschweig. Ja die Löwen waren auch schon deutscher Meister.. 1967. Hier wird Tradition groß geschrieben, wir haben mit Totti Lieberknecht einen echten Trainer mit Profil und eine super teamfähige Mannschaft. Allein dass sind schon Gründe dafür kein „Zweites Greuter Fürth“ zu werden. Aber warte es ab, Fußballdeutschland. Eintracht Braunschweig kommt mit vielen Fans zu Auswärtsspielen (10000 beim Spiel in Berlin gegen die Hertha) und das schon seit Liga 3… Ja, ein langer Fakt.. aber Fußball gehört fast so sehr zu mir wie Bücher. Daher hab ich im Mai auch nicht soviel gelesen und rezensiert: Ich musste Aufstieg feiern J

Fünftens:     Ich komme aus der Stadt aus der auch etwas kommt, was jeder kennt. Nur keiner weiß tatsächlich wo es herkommt: Der WILDE… Jägermeister. Ja, schaut mal auf die Flasche. Da steht Wolfenbüttel drauf 😉

Sechstens:     Habe ich gesagt das ich meinen Kater vergöttere?? Ja ich hab auch eine dicke Kuschelmieze.. aber die ist zu schüchtern und zu faul. =) Sie hab ich lieb.

Siebtens:     Wenn ich könnte, würde ich Ingas Haus abbauen, auf einen Hänger schaffen und hier wieder aufbauen. Schade dass wir so weit auseinander wohnen. Es wäre ein Traum dich öfter zu sehen.

Sooo das ging einfacher als gedacht. Nun kommt der schwierigere Teil:

  1. Sharon: www.sharonbakerliest.blogspot.de
  2. Saaaandra: http://www.buechernische-blog.de
  3. Dani: http://www.broesels-buecherregal.de/
  4. Petra:
    http://www.dieliebezudenbuechern.de/
  5. Judith: http://vampir-addicts-beloved-books.blogspot.de/
  6. Karin: http://buchgefieder.blogspot.de/
  7.  

    Hm.. mehr hab ich grade nicht zur Hand. Muss so reichen =)


 

[Getagged] Also sowas…

Hallo ihr Lieben!

Die liebe Inga von Sharonbakerliest.blogspot.de hat mich auf ihrem Blog getagged.

Hier sind die 11 Fragen die ich beantworten soll:

  1. Welches Buch steht bei Dir ganz oben auf der Wunschliste?

Aktuell, muss ich gestehen: Soul Beach. Und ich fürchte, so in den nächsten Tagen werde ich mir den Wunsch auch erfüllen. So als „Glücklich-Macher“. Ich habe dazu bei Brösel eine tolle Besprechung gesehen und es juckt mich in den Fingern. Das Buch sieht toll aus und hört sich auch noch echt toll an… !! Naja ihr werdet es ja sehen.

  1. Wie suchst Du dir deine neuen Bücher aus?

Cover, Verlagsempfehlungen, Empfehlungen von Blogger-Kollegen… Da gibt es leider viel zu viele Wege neue tolle Bücher zu finden.

  1. Wo kaufst Du am liebsten deine Bücher?

Bei reBuy. Die sind echt toll. Leider sind die Bücher oft so tolle Schnäppchen dass ich immer etwas größere Pakete bekomme. Das Einzige was mich wirklich stört ist die Versandgebühr. Daher habe ich dort schon länger nicht mehr geshoppt. Dann gehe ich gerne in die örtliche Buchhandlung. Und Neuerscheinungen bestelle ich meistens bei Amazon vor, sodass ich es bei Erscheinen gleich im Briefkasten hab.

  1. An welchen Ort liest Du am liebsten?

    In meinem „Fat-Boy“ und auf dem Bett. Der Fat-Boy liegt dann meistens auf dem Balkon in der Sonne.

  2. Was musst Du unbedingt beim Lesen dabei haben?

Hm, das ist schwierig. Mein Buch oder den Reader. Sonst eigentlich nichts.

  1. Gibt es eine Buchrichtung die Du gar nicht magst?

Abgespacetes… J Wenn es zu sehr in Richtung Sci-Fi geht mag ich das ehrlich gesagt gar nicht.

  1. Welches Buch hat Dich als letztes total umgehauen?

    Hm, gute Bücher habe ich in letzter Zeit viele gelesen. Aber eines fällt mir ein, welches mich wirklich umgehauen hat: „Solange am Himmel die Sterne stehen“ von Kristen Harmel. Das war so schön, die Geschichte sehr gut verpackt, machte aber die Grausamkeit der Hitlerzeit noch einmal so richtig erschreckend klar. Dieses Buch ist absolut ein Highlight dieses Jahr.

  2. Warst Du schonmal auf einer Buchmesse und hat es Dir gefallen?

    Jaa.. mit Dir <3.. In Frankfurt letztes Jahr und in Leipzig dieses und letztes Jahr. Das war toll J

  3. Hast Du einen Lieblingsverlag?

    Da gibt es einige die schön ziemlich häufig in meinem Regal auftauchen, aber nein, festlegen mag ich mich da nicht.

  4. Was magst Du lieber Romance oder Fantasy?

    Ohh beides.. Da kann ich mich nicht entscheiden. Am liebsten dann zusammen!!!

  5. Jetzt hätte ich gerne noch gewusst, hast Du einen Buchtipp für mich?

    Och ja, da gibt’s viele.. J Wir müssen mal wieder telefonieren J

     

     

    Soo.. jetzt hab ich die Fragen alle beantwortet. Leider kann ich keine 10 neuen Blogger festlegen, die meine Fragen beantworten sollen. Daher hoffe ich, dass du damit zufrieden bist?? Dicker Kuss zu dir Sharon.. J


 

[Rezension] Gib mir meinen Stern zurück – Amanda Frost

eBook, 382 Seiten
Verlag: Amanda Frost
ASIN: B00CH9QJA2
Reihe: 1/?
erschienen: 27. Mai 2013
€ 3,99

Bei Amazon kaufen:
http://www.amazon.de/Gib-meinen-Stern-zur%C3%BCck-ebook/dp/B00CH9QJA2/ref=tmm_kin_title_0?ie=UTF8&qid=1371987122&sr=8-1
 

Auch als Taschenbuch erhältlich:

Taschenbuch:
€ 9,99

ISBN:
978-3000412684
Bei Amazon kaufen

http://www.amazon.de/Gib-mir-meinen-Stern-zurueck/dp/3000412689/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1371987122&sr=8-1&keywords=gib+mir+meinen+stern+zur%C3%BCck

Dass ausgerechnet ein Chaot wie Rafael seinen Planeten Siria vor dem Aussterben retten soll, hätte er selbst nie für möglich gehalten. Und doch findet er sich plötzlich in München wieder, um mit der bildschönen, aber egozentrischen Schauspielerin Angelina Russo für Nachwuchs zu sorgen. Dummerweise gibt es nichts, was die bissige Diva mehr verabscheut als Kinder. Pech für Rafael – und Glück für Valerie, Angelinas Assistentin. Denn im Gegensatz zu ihrer Chefin ist sie zutiefst von dem attraktiven Mann mit den überirdisch strahlenden Augen fasziniert. Und spätestens als sie ein zottiges Tier in seiner Wohnung findet, das nicht von dieser Welt zu sein scheint, gerät ihrer beider Leben mächtig aus den Fugen. Ein mitreißender Frauenroman: romantisch, humorvoll, erotisch

Ich war ganz gespannt auf dieses eBook, da ich die Kurzbeschreibung schon äußerst spannend fand. Es hörte sich nach einer Handlung an, die mal etwas anders ist als das, was wir als Frauenliteratur gewohnt sind ohne auf die typischen Klischees zu verzichten. Und mal ehrlich, wer von uns Erdenfrauen träumt denn nicht davon, dass der „Held“ vom Himmel fällt? Wenn er dann auch noch Kinder will, Tierlieb ist und überhaupt kein Macho.. Hallo, Siria könnte sich nicht mehr retten. 😉

Raffael ist so ein Held. Gleich zu Anfang sei gesagt: Amanda, ich brauche so einen Mondbären… J Diese Idee ist so toll!!! Mein Kater soll jetzt bitte auch nach Laune die Farbe wechseln!!! Dann hätte ich das Problem mit der Kommunikationslosigkeit nicht mehr. Ich wüsste ja was in seinem Kopf vorgeht. Ja, das war sehr süß und auch dass er sich mitgebeamt hat. Ich musste ganz arg schmunzeln.

Amanda baut „Stars“ von heute ganz geschickt ein – man weiß genau wer gemeint ist ohne dass er genannt ist. Diese Umsetzung finde ich sehr gelungen und ich muss sagen, Angelina ist ein echtes Biest!!!

Valerie und Raffael sind Charaktere, die man nur lieben kann und das es *SPOILER* ein Happy End gibt finde ich mehr als verdient. Vor allem, dass es so kommt wie es kommt *SPOILER ENDE*

Die bildliche Vorstellung von Siria gefällt mir auch sehr gut. Wenn es diesen Planet eventuell irgendwann tatsächlich gibt, weil unsere Erde sich ähnlich entwickelt, ich könnte es mir gut vorstellen. Außer das mit den Farben =) Amanda malt eine neue Welt ohne Krankheiten (bis auf diese eine ganz große) ohne Essen (braucht man nicht mehr) ohne Geld (ja auch das braucht man nicht mehr) und leider auch ohne Frauen. Und ich muss sagen, es hat mich nicht an Star Trek oder ähnliche Utopien erinnert, nein ich glaube es dir. Ich mag nicht zu viel verraten, lest das Buch einfach selbst, denn es lohnt sich – so könnte die Erde vielleicht tatsächlich irgendwann aussehen.

Der Schreibstil ist schön flüssig und verständlich. Ich habe den Reader kaum aus der Hand gelegt, weil ich so gespannt war, was als nächstes passiert. Die Erzählweise mit wechselnden Perspektiven finde ich sehr gelungen und macht den „außerirdischen“ Raffael äußerst sympathisch, da er ja mit vielen Erdengütern wie Junk Food, Alkohol oder Pornos gar nichts anfangen kann, aber es trotzdem ausprobiert. Die Geschichte so aus seiner Sicht erzählt zaubert dem Leser ein dauerhaftes Grinsen ins Gesicht.

Ich freue mich auf die Geschichte von Raffaels Bruder und hoffe Amanda beeilt sich mit dem Schreiben. Eine absolute Empfehlung für die Sommerlektüre zwischendurch zum Wegträumen an den Märchenprinzen aus dem Weltall. Ich würde diesen Mann nicht von der Kante stoßen J

Ein tolles Buch, lustig, unterhaltsam, ein bisschen fantastisch und erotisch. Vor allem das „Ende“ mit dem Ausblick gefällt mir sehr gut. Eine absolute Leseempfehlung

Vielen Dank an Amanda das du meinen kleinen Blog gefunden hast und ich gebeten hast „Gib mir meinen Stern zurück“ zu lesen.

Amanda Frost war viele Jahre weltweit im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es sie nach München zog – ganz wie ihre Protagonistinnen Angelina und Valerie. Der Mann an ihrer Seite ist jedoch ihres Wissens nach kein Außerirdischer. Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans erfüllte sich Amanda einen lang gehegten überirdischen Traum.

Sie finden Amanda auf Facebook und Twitter
http://twitter.com/frostamanda
http://facebook.com/amanda.frost.3150

© Inhaltsangabe, Coverbild, Autorenbild – und Biografie http://www.amazon.de

Rezension „Kuss der Sünde“ von Lara Wegner


eBook, 369 Seiten
Verlag: Sieben Verlag
ISBN: 978-386-4431241 (.epub)
Reihe: 1/1
erschienen: 01. Januar 2013
€ 8,99

Beim Verlag kaufen:
http://www.bookshouse.de/buecher/Kuss_der_Suende/

http://www.sieben-verlag.de/buecher/Kuss_der_Suende/

 

Leseprobe:
http://www.bookshouse.de/buecher/Kuss_der_Suende/

http://www.sieben-verlag.de/buecher/Kuss_der_Suende/

Auch als Taschenbuch erhältlich:

Taschenbuch:
€ 14,90

ISBN: 978-386-4431227


Bei Amazon kaufen

http://www.amazon.de/Kuss-S%C3%BCnde-Lara-Wegner/dp/3864431220/ref=sr_1_1_bnp_1_per?ie=UTF8&qid=1370804106&sr=8-1&keywords=kuss+der+S%C3%BCnde

 


Sie war und blieb eine Diebin. Niemand würde dafür eine Unze mehr Verständnis aufbringen, wenn sie es auf eine Gabe schob und von Feen im geheimnisvollen Wald von Brocéliande zu sprechen begann.
Viviane Pompinelle hadert seit sie denken kann mit ihrem Hang zum Diebstahl, zumal ihre Familie bei Hof hoch angesehen ist. Als sich daher eine skandalöse Affäre um ein gestohlenes Halsband anbahnt, sieht sie endlich eine Chance, ihr fragwürdiges Talent zum Nutzen der Königin einzubringen. Leider kommt ihr der Fälscher und Lebemann Olivier Favre in die Quere. Ein Mann, dem sie ebenso wenig widerstehen kann wie er ihr. Doch ein Gespinst aus Lügen und Verrat lässt Viviane an seiner Liebe zweifeln. Es scheint, als habe Olivier sie nur benutzt, um sich an ihrer Familie zu rächen.

 


Zu allererst sei gesagt: Dieses Buch stand ganz oben auf meiner Wunschliste und das nur, weil ich das Cover unheimlich gut fand. Die Frau auf dem Bild strahlt etwas geheimnisvolles, Mystisches aus, was mich sofort ansprach. Auch die Farbgestaltung gefällt mir immer noch sehr. Also ein ganz großes Lob für die Gestaltung des Covers.

Auch der Klappentext sprach mich sehr an. Ich freute mich auf ein schönes Buch vor historischem Grund mit etwas Liebe. Doch was mich dann erwartete hat mich doch etwas irritiert. Denn so richtig sagen was das Genre des Buches ist fällt mir persönlich schwer. Eigentlich waren alle meine Lieblingsgenres in einem kombiniert: es gibt viele historische Aspekte, ganz viel Liebe und einen Hauch Erotik, etwas Krimispannung und auch eine ganze Menge Magie/Fantasie. Für meinen Geschmack war das natürlich ein Traum: Alle Genres zusammen. Allerdings denke ich, dass dies auf viele Leser irritierend ist.

Zur Gestaltung der Charaktere: Sie sind absolut gelungen!!! Olivier ist ein Gentleman wie er im Buche steht. Aber er ist auch ein Raubein. Und ein Lebemann… und natürlich: Ein absoluter Charmeur. Teilweise ist mir seine Sturheit eine Spur zu viel, aber wir wissen ja, wie Männer so sind, und da denke ich an meinen Mann und der ist auch sturer als es mir gefällt. Also absolut charmant.
Mit Viviane hatte ich zwar zeitweise meine Probleme, so im Ganzen betrachtet ist sie aber auch sehr charmant. Sie ist nicht „normal“ in ihrem Verhalten, was sie ja aber auch nicht sein will. Ihr „Fehler“ ihr Hang zur Kleptomanie, ist ihr so unangenehm, dass sie am Liebsten ein ganz abgeschiedenes Leben führen möchte. Während ihre Schwester lästert ist Viviane ganz ruhig und ehrlich. Alles in allem also erfrischend anders.

Besonders gut gefallen hat mir das Ambiente der Story: ich konnte mir bildhaft vorstellen wie es in der Kammer von Olivier aussah, wie der Wald duftet und vor allem auch wie das Glitzer und Glamour des Balles ablief. Dass das Setting in die Halskettenaffäre von Marie Antoinette gesetzt wurde finde ich sehr gelungen. So wurde der geschichtliche Aspekt durch viel Fantasie ergänzt.

Dem Schreibfluss lässt sich wunderbar folgen und der Wortwitz in einigen Dialogen ist wirklich sehr gelungen.

 


Ein ganz spannendes Buch, welches sich nicht einfach in eine Schublade stecken lässt. Doch leider wirkt diese Vielfalt auf mich wie „Viel gewollt und leider nicht alles gekonnt“. Auf jeden Fall mehr als lesenswert.

 

 

 

Antonia Munoz, Jahrgang 1967, war viele Jahre in der Personalberatung tätig und lebt in der Nähe von Frankfurt.

Ihre Fantasy Romance Trilogie Söhne der Luna erscheint unter dem Pseudonym Lara Wegner.

Vielen Dank an www.bookshouse.de für die Bereitsstellung des eBooks.

 

© Inhaltsangabe, Autorenbiografie, Buchdaten www.bookshouse.de, Cover www.sieben-verlag.de