[Rezension] Himmelstiefe – Daphne Unruh


ISBN B009D358CU
E-Buch Text
401 Seiten
Erscheinungsdatum Erstausgabe: 17.09.2012
2,99€

Auch als Taschenbuch erhältlich

Amazon: http://www.amazon.de/o/ASIN/B009D358CU/lovebook-21

Inhalt:

Himmelstiefe
zum Einführungspreis!

Kühle Morgenluft und ein rosa verfärbter Himmel über Berlin. Vor Kira (17) liegt der erste Tag des letzten Schuljahres. Als sie sich ausrechnet, dass sie jetzt nur noch 250 Schultage überstehen muss, um endlich achtzehn zu sein und bei ihren Eltern auszuziehen, ahnt sie nicht, wie sehr ihre gewohnte Welt bald Kopf stehen wird.

Zuerst trifft sie die Liebe zu dem neuen Schüler Tim wie ein Blitzschlag. Gleichzeitig überfallen sie fiebrig-aggressive Schübe und seltsame Wahrnehmungsstörungen. Was ist nur los? Will sie ihre Verknalltheit in Tim den Mädchenschwarm nicht wahrhaben, oder dreht sie durch? Nichts dergleichen trifft zu. Die Symptome sind erste Anzeichen dafür, dass Kira besondere Fähigkeiten für eins der Elemente Erde, Feuer, Wasser, Luft und Äther ausbildet. Seltsame Schatten beginnen sie zu verfolgen. Im letzten Moment gelingt ihr die Flucht aus einer psychiatrischen Anstalt, in die ihre Eltern sie gesteckt haben. Mit Hilfe ihrer Chatfreundin Atropa findet sie den Weg in die magische Welt an die Akademie der Elemente, wo sie Leute ihresgleichen trifft, die in ihrem jeweiligen Element ausgebildet werden. Doch Kira fühlt sich zwischen den Welten. Sie will zurück zu Tim, aber das ist unmöglich, bevor sie nicht gelernt hat, mit ihren erwachenden Kräften umzugehen. Gleichzeitig ist da Leo, Element Feuer, zu dem sie sich „magisch“ hingezogen fühlt.

Atropa, Kiras Eltern, ihr Mentor Jerome, ihre Engelfreundin Neve oder der seltsame Pio – alle hüten sie Geheimnisse, die Kiras bisherige Identität völlig aus den Angeln heben. Doch nicht nur das: Kira ist auch an der Akademie der Elemente außergewöhnlich. Nach und nach entdeckt sie, dass sie Fähigkeiten besitzt, die weit darüber hinausgehen, ein Element zu beherrschen. Das bedeutet sehr große Macht. Ein Geheimbund, der nicht nur die magische Welt bedroht, sondern auch die reale Welt, will sie mit allen Mitteln auf seine Seite ziehen. Die dringendsten Fragen, die sich Kira immer wieder stellen, sind: Wem kann sie vertrauen? Wer gehört zu ihren wahren Freunden? Was ist ihre Bestimmung? Und wen liebt sie wirklich, Leo oder Tim?

 

Meine Meinung:

Die Geschichte von Kira fand ich von Anfang an ziemlich spannend. Menschen mit verborgenen Talenten, die sie dann durch Zufall entdecken sprechen mich im Moment extrem stark an. Und wenn dann noch ein Hauch Liebe mit im Spiel ist, bin ich gleich hin und weg. Also musste ich „Himmelstiefe“ auch unbedingt lesen. Und ich wurde zu keinem Moment enttäuscht. Die Handlung fesselt von der ersten Sekunde. An meinem freien Tag habe ich angefangen zu lesen und das Buch (naja den eBook-reader) auch bis zum Ende nur notgedrungen aus der Hand gelegt.

Man merkt zu keinem Zeitpunkt dass dieser Roman Daphne’s Debüt ist. Es ist mehr als gelungen.
Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich problemlos verfolgen.
Man wird gleich hineingezogen, denn die Story plätschert nicht dahin, sondern startet voll am ersten Tag durch.

Die Charaktere sind äußerst smart.
Kira, die sich mit ihren Eltern nicht wohl fühlt und sich nach Geborgenheit sehnt. Tim – der Neue an der Schule und ein absoluter Traumtyp – der komischerweise an ihr interessiert ist. Tim ist ein absoluter Schatz. Da er blond ist stand ich als Leser nicht die ganze Zeit zu ihm, aber so einen Goldschatz wünscht sich jede Frau *seufz*
Und dann Leo… manchmal ein Arsch, manchmal ganz sanft. Ich finde es ganz gut, dass Kira sich auch zu ihm hingezogen fühlt.
Den Lehrern an der Akademie traute ich nicht die ganze Zeit… Man weiß nicht wer ein echtes und wer ein falsches Spiel spielt. Und Neve, die Kira eine echte Freundin wird wird besonders stark durch den Hintergrund, der sie zu dem gemacht hat was sie nun ist. Und Pio.. ja, den könnte ich einfach nur umarmen. Ein komischer Kauz den Kira wunderbar um den Finger wickelt. Auch wer Atropa ist… ich hätte es nicht erraten!!!! Ich möchte möglichst viele von ihnen im Nachfolger wiedersehen.

Die Idee hinter der Handlung ist nicht unbedingt neu aber vollkommen neu interpretiert. Dass es eine „Parallelwelt“ geben könnte, in der Menschen mit besonderen Fähigkeiten lernen mit diesen umzugehen ist uns ja seit Harry Potter geläufig. Daphne hat diese Idee aber noch ganz anders gemalt. Die Beherrschung der Elemente ist etwas völlig unterschiedliches zu „einfacher Magie“ die jeder lernen kann der ein Sprüchebuch hat. Nur wenn du eine Affinität zu einem Element hast kannst du es beherrschen. Daher unterscheiden sich die einzelnen Schüler der Akademie auch sehr stark. Also ich finde die Idee einfach unheimlich gut und auch unheimlich gut umgesetzt. Ich habe mich oft an dem See liegen sehen, das Rauschen des Waldes durch den Wind in den Ohren und eine leichte Wärme auf der Haut. Ich würde gern dort leben und durch die leuchtende Blumenlandschaft laufen, ein eigenes Haus gestalten… Ich habe mich gern fortgeträumt. 🙂

Der Spannungsbogen bleibt bestehen, lässt nie nach und steigert sich zum Ende noch einmal. Wie schon weiter oben gesagt, ich war von der ersten Seite an gefesselt.

Fazit:

Ich bin absolut begeistert von der ganzen Story!! Und ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung. Doch Daphne ließ verlauten, dass es wohl noch bis Ende nächsten Jahres dauert, bis diese kommt. Naja… Schade… trotzdem, verdient:


Ich danke lovelybooks.de und Daphne für diese tolle Leserunde… in der ich leider die Abschnitte überspringen musste. Es tut mir leid 🙂 Danke!!!

Über die Autorin:
Daphne Unruh wurde in Berlin geboren und studierte dort Kunst, Kreatives Schreiben und Drehbuch. Seitdem illustriert sie Bücher, zeigt ihre bunten Wimmelbilder in diversen Ausstellungen in Berlin und Brandenburg und denkt sich fantastische Geschichten aus. Die Ideen dazu begegnen ihr in Catlantis. Das ist ein magischer Ort in der Märkischen Schweiz, wo die Autorin mit ihrer Familie und ihrer roten Katze in einem kleinen Haus mit großem grünem Dschungelgarten zu Hause ist. Mehr über Daphne Unruh erfahren sie auf: www.daphnix.de

 

© Buchdaten und Cover www.lovelybooks.de, Inhaltsangabe und Autorenbiografie www.amazon.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s