[Rezension] Carmen Schnitzer „Die andere Haut“

eBook, 128 Seiten

Erschienen am 23.7.2012 im hansanord Verlag

ISBN 9783940873361

€ 8,99 *bei Amazon kaufen*

 […] ist das Liebe? Heißt Liebe kennen oder glauben, wissen oder vermuten, leben oder träumen oder nichts von alledem?

Klapptext:

Ricardo war eine Urlaubsliebe. Intensiv, leidenschaftlich, aber flüchtig. Nichts, was eine erwachsene Frau ernst nehmen sollte, erst recht nicht mehr Jahre später, wenn sie kurz vor der Hochzeit mit einem anderen steht. Lara weiß das nur zu gut. Und doch sitzt sie nun im Flugzeug, um einige Wochen im Land des Südamerikaners zu verbringen und – vielleicht? – an etwas anzu-knüpfen, für das ihr einst der Mut fehlte. Wartet am anderen Ende der Welt ihr eigentliches Glück? Ist David, ihr Zukünftiger, wirklich der, den sie will, oder ist er nur die bequemere Wahl? Erinnert sich Ricardo überhaupt an sie, war da echtes Gefühl, oder benutzt sie ihn nur als Projektionsfläche einer diffusen Sehnsucht? Der liebeskranke Schwede Jan, der ihr gleich nach der Ankunft in die Arme stolpert, ist nur einer von mehreren Menschen, die Lara im Laufe ihrer Reise – direkt oder indirekt – Antworten geben …

„Die andere Haut“ ist ein einziges Gefühl. Carmen Schnitzer beschreibt eine Situation, die wahrscheinlich jede Frau schon einmal erlebt hat. Vielleicht nicht so wie Lara in einer Sprachschule in Südamerika, aber sicherlich hat jede Frau vor ihrer Hochzeit schon einmal darüber nachgedacht, ob der Mann, den sie nun heiraten wird wirklich derjenige ist, mit dem sie den Rest ihres Lebens verbringen will. Und die Frage, ob nicht eine Beziehung oder ein Abenteuer was mal war, nicht vielleicht auch anders hätte enden können.
Doch nicht jede Frau ist so wie Lara und setzt sich einfach in den Flieger, um heraus zu finden, was das da damals war. Ricardo hat sie entfesselt, in ihr Gefühle entfacht, die sie nicht kannte und die sich auch nicht hergeben wollte. Doch dann kam ihre Rückreise und der Alltag setzte wieder ein. Doch komplett vergessen hatte sie Ricardo nie. Und er sie auch nicht.

Die Geschichte ist zu kurz und so voller tiefgehender Gedanken und Emotionen, dass ich garnicht mehr über die Handlung verraten möchte. Nur so viel, [ACHTUNG; DICKER SPOILER] wie viele andere Frauen auch heiratet Lara dann doch den Mann, dem sie es versprochen hat und der ihr mehr bietet als große Leidenschaft, nämlich ein „für Immer“[SPOILER ENDE]

Die Handlung ist nicht ausschweifend, Carmen schreibt flüssig, manchmal so wie ich denke, doch manchmal sind die Sätze auch so komplex und/oder abgehakt, dass ich sie noch ein zweites Mal lesen musste. Alles in allem hab ich das Buch aber locker in einem Stück heute Morgen durchgelesen 🙂 Also, es lässt sich flüssig lesen.

Die Handlung wechselt mit jedem Kapitel zwischen gegenwärtiger Handlung und den Erfahrungen aus der Vergangenheit und zwischen ICH-Perspektive in der Gegenwart und Dritter-Person- Schreibweise in der Vergangenheit. So konnte man ganz leicht den Wechsel erkennen, mal ganz davon ab, dass es auch sichtbar war, da die Vergangenheitskapitel kursiv gedruckt sind 😉

Lobend erwähnen möchte ich auch das Cover, denn das hat Frau Schnitzer selbst gemalt. Ich finde es sehr sehr gelungen und es passt auch sehr gut zur Handlung, denn Lara entblößt sich quasi vor sich selbst, um sich wieder selbst zu finden.

Ich gebe gerne 5 Punkte, denn soviele literarisch gut verpackte Emotionen habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Zudem braucht diese Story auch keine große Handlung, denn der Gefühlstaumel in dem Lara sich bewegt ist schon aussagekräftig genug.

Vielen Dank dass ich mitlesen durfte an den hansenord Verlag, an Carmen Schnitzer und an Katja von Lovelybooks. 😉

Ich hoffe euch hat meine Rezension gefallen. Habt ihr das Buch eventuell auch schon gelesen? ICh freu mich auf euren Kommentar 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s